Kulturpolitik allgemein, Theater

Deutsches Schauspielhaus in Not

In der Hamburger Kulturpolitik ist gerade Schwerstarbeit angesagt. Mit dem Haushaltsentwurf, den CDU und GAL nun vorgelegt haben, ist klar: Für das Deutsche Schauspielhaus sind Einsparungen von 1,2 Millionen Euro jährlich vorgesehen. Die Protestwelle rollt bereits. Weiterlesen

Standard
Kulturpolitik allgemein

Großes Schweigen

Die Kultur ist (mal wieder) kein Thema im Wahlkampf. In Nordrhein-Westfalen wird gewählt, die Entscheidung ist auch bundespolitisch wegen der Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat von einiger Bedeutung, doch kulturpolitische Positionen werden im Wahlkampf nicht thematisiert – wahrscheinlich weil NRW „Kulturfinanzierungsnotstandsgebiet“ ist, wie der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, Olaf Zimmermann, sagte. Von Sparzwängen redet kein Politiker gern, wenn ein Wahltermin in erreichbarer Nähe ist.

Weiterlesen

Standard