Buch, Buchbesprechungen

Neuer Comic von Guy Deslile

Dies ist ein Ausschnitt aus dem Projekt „Shenzhen“, das der kanadische Künstler Guy Deslile in der Auseinandersetzung mit China gemacht. Bekannt (wenn man dies für ihn in Deutschland überhaupt sagen kann) wurde der 45-Jährige mit seinem Comic über die nordkoreanische Hauptstadt „Pyongyang“. Nun hat er mit „Chronique de Jérusalem“ seine Erlebnisse aus der heiligen Stadt vorgelegt. Seine Frau arbeitete dort für „Ärzte ohne Grenzen“ und Deslile hat die Zeit genutzt, sich die Stadt und den Alltag der Menschen anzuschauen. Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch. Deslile hat mit seinen Arbeiten gezeigt, was ein Comic alles transportieren kann. Ihm gelingen tiefe Einblicke in fremde Gesellschaften und Kulturen. Im März wird sein neues Buch auch auf Deutsch erscheinen.

Guy Deslile: „Chronique de Jérusalem“. éditions Delcourt, Paris, 336 Seiten, 25,50 Euro.

Advertisements
Standard