Politik

Ich kann keine politischen Talkshows mehr sehen

Reinhold Beckmann, Johannes B. Kerner, Maybrit Illner, Sandra Maischberger, Frank Plasberg, Anne Will, Michel Friedmann und wie sie alle heißen. ICH KANN KEINE POLITISCHEN TALKSHOWS MEHR SEHEN! Und dann lese ich vorhin diesen Satz: „Es gibt ein Recht aufs Abschalten.“ Das hat Bundestagspräsident Norbert Lammert in einem Spiegel-Interview in Bezug auf politische Talkshows gesagt. „Sie simulieren nur politische Debatten. In Wahrheit benutzen sie Politik zu Unterhaltungszwecken“, sagt Lammert weiter und spricht mir damit aus der Seele. Er vermisst Sendungen, wo Politiker zur Sache gefragt werden und die Möglichkeit haben, mehr als nur einen Satz zu entgegnen. So etwas scheint nach Meinung der Programmmacher von Privat- bis öffentlich-rechtlichem Fernsehen nicht mehr möglich zu sein. Um den Seher vermeintlich bei Laune zu halten und nicht in Umschaltlaune zu versetzen, werden stumpfsinnige Emotionalfragen eingestreut oder Einspieler gebracht, die oft plakativ und übervereinfachend sind, so dass man am liebsten gleich abschalten möchte. Dazu Lammert im Spiegel: „Die heutigen Polit-Talkshows sind, wie das Frank-Walter Steinmeier mal formuliert hat, dadurch gekennzeichnet, dass drei Politiker mit dem Ziel eingeladen werden, sich untereinander zu streiten, um dann von zwei weiteren Gästen bescheinigt zu bekommen, dass die gesamte Veranstaltung völlig neben der Sache liege und es der Politik offenkundig an Ernsthaftigkeit wie an Kompetenz fehle.“

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s