Film

Kehrt die intelligente Kinofilm-Werbung zurück?

Werbebooklet für Dame König As Spion

Cover des Werbebooklets für den Film "Dame König As Spion"

Filmwerbung in Printmedien habe ich selten beachtet. Kürzlich gab es im „Spiegel“ eine halbseitige Werbung für den Arthaus-Film „Dame König As Spion“, eine Verfilmung des gleichnamigen Buchs von Thriller-Bestseller-Autor John Le Carré. Gary Oldman spielt die Hauptrolle. Ich bin an dieser Anzeige hängen geblieben, weil dort ein Werbebooklet mit dem Titel „Lange nicht gesehen Die Rückkehr des intelligenten Films“ klebte.

Der intelligente Film war in den vergangenen Jahren zwar nie wirklich weg. Doch die Idee für den Film mit einem Booklet zu werden, ist originell. Zwar sind die Texte leider mit den üblichen Werbesprüchen durchsetzt („Es sind glänzende Aussichten für Kinoliebhaber. Soviel Qualität auf der Leinwand hat man lange nicht gesehen.“, *harharhar*) Trotzdem gibt es auch einige Hintergrundinfos über die Produktion, die Absichten des Regisseurs sowie ein Beitrag zu Hauptdarsteller Gary Oldman. Das geht ja immerhin mal in die richtige Richtung. Über die Ideen für einen Film zu sprechen, die Ästhetiken zu thematisieren finde ich als Idee großartig. Das würde ich mir für manch anderen Film auch wünschen. Originell auch die Seite, die einen Überblick über das Filmpersonal gibt. Fazit: Künftig mehr davon, aber ohne den ganzen Werbeformulierungsschnulz.

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s